Du hattest eine intensive psychedelische Erfahrung, doch was jetzt?

Das Ziel einer bewussten Integration ist es etwas aus der Erfahrung für dich, dein Leben, und auch deine Umgebung mitzunehmen. Eine psychedelische Erfahrung ist wie ein Samen den du sähst. Er muss gegossen werden damit etwas wächst. Den Samen einzupflanzen allein reicht nicht aus um etwas zum wachsen zu bringen. Der Integrationsprozess ist natürlich absolut individuell. Und je nachdem was für eine Erfahrung du hattest und wie dein Leben sich gestaltet, verläuft der Integrationsprozess anders. Jeder geht anders mit diesen Erfahrungen um und mit der Zeit findet jeder seinen eigenen Weg außergewöhnliche Lebenserfahrungen zu integrieren.

Man kann sich natürlich LSD, Pilze, DMT oder was auch immer “einschmeißen” und nach der Erfahrung das ganze einfach vergessen und mit seinem Leben weiter machen wie vorher. Das ist dann aber genau das Gegenteil einer bewussten Integration. Selbst wenn man sich nicht bewusst mit der Integration beschäftigt so werden einen diese Erfahrungen auf die ein oder andere Weise prägen, so wie jede Lebenserfahrung uns prägt. Es ist also auch nicht unbedingt notwendig spezielle Techniken oder Werkzeuge anzuwenden, manch einer geht z.B. einfach regelmäßig spazieren und in der Zeit nach einer psychedelischen Erfahrung ist der Spaziergang vielleicht automatisch eine Tätigkeit die der gemachten Erfahrung Raum gibt sich  zu entfalten. Wenn aber Erfahrungen besonders in die Tiefe gingen und eventuell schwierige Themen aufkamen dann kann es besonders hilfreich sein sich noch bewusster mit der Integration zu beschäftigen um einen guten Umgang mit den Themen und auch vielleicht negativen Erfahrungen zu finden.

Für mich können psychedelische Erfahrungen 2  unterschiedliche Bereiche des Lebens berühren.

Persönliche Erfahrungen

Zum einen sind das die persönlichen und weltlichen Themen die uns begleiten. Eine psychedelische Erfahrung kann uns Dinge aus unserem Unterbewusstsein und unserer persönlichen Lebensgeschichte bewusster machen. Wir tauchen durch die innere Reise vielleicht tief in unsere Erinnerungen und erkennen Zusammenhänge zwischen Lebensereignissen und unserem heutigen Verhalten die wir so vielleicht noch nie gesehen haben.

Transpersonale Erfahrungen

Und dann sind da noch die Erfahrungen die weit über unsere alltägliche Welt hinaus gehen. Mystische, kosmische oder auch transpersonale Erfahrungen genannt. Diese Erfarungen können unser gesamtes Weltbild, unseren Glauben und jegliche Konzepte vom Leben erschüttern. Für viele sind diese Erfahrungen auch spiritueller Natur, sie können tiefes Vertrauen in die Existenz und das Leben schenken. Sie können aber auch extrem beängstigend und zerstörerisch sein.

See Our Story

Es gibt Erlebnisse, über die zu sprechen die meisten Menschen sich scheuen, weil sie nicht in die Alltagswirklichkeit passen und sich einer verstandesmäßigen Erklärung entziehen.

Albert HofmannEntdecker des LSD

Je nachdem ob eine Erfahrung eher die persönliche oder die transpersonale Ebene berührt hat, machen vielleicht unterschiedliche Methoden der bewussten Integration mehr Sinn. Wenn bei einer psychedelischen Erfahrung z.B. Themen aufgekommen sind die mit dem eigenen Verhalten in Beziehungen in Zusammenhang stehen, dann kann Austausch mit anderen Menschen und möglicherweise auch mit einem Therapeuten sehr hilfreich sein um die Themen gemeinsam einzuordnen.

War die Erfahrung eher von mystischer Natur und ging in Bereiche welche mit Worten gar nicht zu beschreiben sind, dann ist es oft auch gar nicht unbedingt sinnvoll zu versuchen diese Erfahrung mit dem Verstand zu begreifen und über Austausch mit anderen Menschen damit zu arbeiten. Hier kann es besonders hilfreich sein mit kreativem Ausdruck der Erfahrung Raum zu geben. Durch Malen, Musizieren oder andere künstlerische Tätigkeiten.

Der kreative Ansatz kann aber auch bei persönlichen Erfahrungen hilfreich sein und der Austausch auch bei mystischen Erfahrungen. Es kommt immer auf die individuelle Erfahrung und den Menschen an. Jeder ist auf seinem ganz persönlichen Weg.

Tipps für die Integration

  •  Nimm dir Zeit für dich selbst nach (und vor) der Erfahrung
  •  Begib dich an ruhige Orte an denen du ungestört nachdenken und reflektieren kannst.
  •  Solche Orte findest du meist in der Natur. Die Natur an sich kann dir dabei helfen die Erfahrung zu integrieren.
  •  Lebe dich kreativ aus. Kreativer Audruck ist ein hilfreiches Werkzeug um die Erfahrungen nach Außen zu bringen und somit besser zu greifen.
  •  Kommunikation: Spreche mit deinen Mitmenschen am besten dir nahe stehenden Menschen über deine Erfahrungen.Wenn du niemanden hast mit dem du über diese Themen sprechen kannst dann versuch es online in Foren.
  •  Betätige dich körperlich durch Sport, Yoga, Wandern oder was auch immer du gerne machst. Das hilft dir dabei dich wieder in deinem Körper zu erden.
  • Meditiere, tanze, ernähre dich gesund

Das sind einige grundlegende Tipps zur Integration von psychedelischen Erfahrungen. Bist du überfordert mit dem Erlebten und fühlst dich verloren dann such dir Hilfe.